13. Spieltag: Floorball Club Potsdam – SG Siemensstadt/Eisbären Juniors 22:1

Am vorletzten Spieltag der laufenden Saison konnte gegen die SG Siemensstadt/Eisbären Juniors der bisher höchste Sieg eingefahren werden.

Früh morgens ging es für die Mannschaft nach Mellensee. Großer Dank geht an die Verantwortlichen der SG Mellensee/Rangsdorf, die uns die Aufgabe als Ausrichter abnahmen, sodass wir bei unserer Ankunft bereits ein aufgebautes und abgeklebtes Spielfeld vorfanden.

Nachdem alle den Weg gefunden haben (bekanntlich führen viele Wege nach Mellensee), konnte das Aufwärmen vor dem vorletzten Spiel beginnen. Schon beim Umziehen, konnte die erste Nominierung für den „Kasten der Woche“ verzeichnet werden. Ein fehlendes, weißes Trikot stellte Danny und das Team vor eine Herausforderung. Freundlicherweise hätte der Gegner auch ein weißes Jersey mit aufgeklebter Nummer akzeptiert. Unser Schweizer Star Spieler AB, stellte aber aus gastroenterlogischen Gründen seine Nummer 4 zur Verfügung, sodass das Spiel mit komplett korrekter Ausrüstung starten konnte.

Als Favorit ins Spiel gegangen, konnten wir dieser Rolle auch von Anfang an gerecht werden. Atte begann das muntere Tore schießen, Michel und ein Doppelpack von Bobs (Vorlage Atte) stellten schnell die Weichen auf Sieg. Unser Finne zeigte im Anschluss seine, möglicherweise geografisch bedingte, Kaltblütigkeit und nutze einen unkorrekten Abstand der Gäste clever für ein Überzahlspiel. Dieses resultierte, dank des wohl besten Powerplays der Saison, im 5:0 (Torschütze Christian). Tim und Bobs (Vorlage Atte) erhöhten dann noch auf 7:0 und stellten den ersten Pausenstand her.

Die Worte des Spielertrainers waren lobend und äußerst positiv, sodass die Kernaussage war, einfach so weiter zu machen wie bisher. Wie das geht, bewies er einfach mit einem Doppelpack selbst. Durch einen unglücklichen Absprachefehler aber auch durch etwas Pech konnte die SG dann aber auf 1:9 „verkürzen“. Davon zeigten wir uns aber wenig beeindruckt und schossen einfach weiter fleißig Tore auch weil der Gegner uns dafür viel Raum ließ. Tim, Atte, Christian und 2 x Bobs, ließen es mit dem Pausenstand von 14:1 schon mehr als deutlich werden.

Dass das Ergebnis schon nach 40 Minuten so eindeutig war, zeigte unsere Kaltschnäuzigkeit und Effizienz an diesem Spieltag. Auch wenn noch viele weitere Tore liegen geblieben sind, konnten wir bis dahin schon sehr zufrieden sein. Trotzdem blieben uns ja noch weitere 20 Minuten. Die begannen mal wieder mit einem Tor von Atte, bevor Christian seine Kastennominierung mit dem „First-Hattrick-of-the-season“ abgab und sein drittes Tor im Spiel erzielte. Paul, wieder Atte und Michel schossen dann munter drei weitere Tore, 19:1. Es folgte ein berechtigter Penalty für uns, bei welchem Atte erneut eiskalt blieb und das 20:1 erzielte. Auch die letzten beiden Tore gingen auf das Konto unseres Finnen, der damit 15! Scorerpunkte sammelte.

Mit dem höchsten Sieg der Saison können wir mehr als zufrieden sein. Nicht nur die Menge der geschossenen Tore zeigt eine deutliche Verbesserung der Treffsicherheit, auch die Defense und die Spielzüge konnten sich sehen lassen.

Wenigstens für eine kurze Zeit, grüßt der FBC von der Tabellenspitze, da das Spiel der Laikas gegen den SSV Rapid abgesagt wurde. Allerdings dürfte das Spiel mit 8:0 Forfait gewertet werden, sodass die Tabellenführung nur von kurzer Dauer sein wird. Das bedeutet im Gegenzug aber, dass sowohl Bobs als auch Atte gute Aussichten auf den „Golden Stick“ haben.

Voll motiviert gehen wir damit in das letzte Saisonspiel am kommenden Samstag. Das brisante Derby gegen die SG Potsdam findet diesmal in Berlin statt. Wir danken den Schiedsrichtern, der SG Siemensstadt/Eisbären Juniors und den Verantwortlichen aus Mellensee für das faire und gut organisierte Spiel und freuen uns auf nächste Woche.

Zusammenfassend nochmal die Nominierungen für den „Kasten der Woche“:

Danny — „Forgot the white shirt“ – Kasten

Christian — „First Hattrick of the season“ – Kasten

Atte — „15 Scorer Points at a single game“ – Kasten

Das Team freut sich!

Kommentar verfassen