10. Spieltag: SSV Rapid – Floorball Club Potsdam 1:16

Nach der knappen Niederlage gegen den Tabellenführer, hieß die Mission an diesem Samstag Wiedergutmachung. Gegner war der SSV Rapid, der aktuell auf dem letzten Tabellenplatz verharrt.

Motiviert durch ungewohnt viel Schlaf, dank der späten Anstoßzeit wollten wir von der ersten Minute an zeigen, wer der klare Favorit ist. Ohne das Sturmtrio Atte, Tim und Michel, gelang uns das auch ziemlich gut. Kapitän Mo eröffnete das muntere Tore schießen, AB, Danny, Leon, Tom und nochmal Mo selbst, schraubten das Ergebnis schnell nach oben. Außer der schmerzhaften Begegnung mit dem Stock des Gegners, blieb unserem Ersatz-Keeper Steve das Eingreifen erspart. So ging es mit einer souveränen 6:0 Führung in die Drittelpause.

Aufgrund der soliden Leistung, hielt Mo die Ansprache in der Drittelpause kurz. Es sollte einfach so weiter gemacht werden wie in den ersten 20 Minuten. Es sollten allerdings acht Minuten bis zum nächsten Tor vergehen. Paul erzielte das 7:0, Bobs kurz darauf das 8:0. Chancen hatten wir bis dahin en masse, die leider nicht alle genutzt wurden (u.a. zwei tausendprozentige von Frank, Anm. d. Red.). Was folgen musste war der Ehrentreffer von Rapid zum 1:8. Davon sollten wir uns aber nicht weiter einschüchtern lassen. Tom, Bobs und AB legten einfach nochmal 3 Tore nach und stellten den souveränen Zwischenstand von 11:1 ein.

Das dritte Drittel war also nur noch Formsache. Kurz nach Wiederanpfiff machte Bobs mit dem lustigen Tore schießen weiter, ehe er sich im Anschluss mal kurz für 2 Minuten auf der Bank ausruhen „durfte“. Im Allgemeinen wurde es nun unverständlicherweise etwas hektischer und nicht immer fair. Auch wenn wir uns auf die ein oder andere Diskussion einließen, behielten wir doch das Ziel im Auge, das Spiel anständig zu Ende zu bringen und schraubten durch einen Doppelpack von Paul, sowie Toren von Mo und Daniel das Ergebnis auf 16:1.

Zusammenfassend ein Pflichtsieg, der auch in dieser Höhe vollkommen in Ordnung geht. Daran gilt es auch beim nächsten Mal anzuknüpfen wenn es am 09.02.2020 beim ersten Heimspieltag in Potsdam gegen die SG Mellensee/Rangsdorf geht.

Kommentar verfassen