4. Spieltag: SG Mellensee/Rangsdorf – Floorball Club Potsdam 1:15

Ein souveräner Sieg hebt den FBC an die Tabellenspitze. In einer einseitigen, höchst symmetrisch anmutenden Partie (5:0;5:1;5:0) gegen die SG Mellensee/Rangsdorf konnte mit den Laikas (4:3 n.V. gegen die SG SCS Berlin/Eisbären Juniors) punktetechnisch gleichgezogen werden, wobei der FBC die bessere Tordifferenz vorweisen kann.   

Abgesehen von zwei Krankmeldungen, konnte der FBC in Bestbesetzung antreten und der Rolle als Favorit von Anfang an gerecht werden. Nach knapp zwei Minuten fiel durch Tim das erste Tor des Spiels, bevor Atte mit einem lupenreinen Hattrick den Spielstand auf 4:0 schraubte. Dabei glänzten einmal Mo, einmal Bobs und einmal unser Keeper Nico nach herrlichem Abwurf als Assists. Kurz vor der Drittelpause erzielte Daniel (Assist Atte) den Pausenstand von 5:0.

Nach kurzer Ansprache, mit Lob für die bisherige Leistung, ging es in das zweite Drittel. Die ersten beiden Tore gingen wieder auf das Konto unseres Finnen und auch Markus verdiente sich durch einen fulminanten Schuss einen Eintrag in die Torschützenliste. Einen Wermutstropfen gab es nach 13 Minuten durch das einzige Tor des Spiels auf Seiten der Spielgemeinschaft. Da der Torschütze kurze Zeit später nach Stoßen auf der Strafbank Platz nehmen durfte, konnte Atte die Überzahl für seinen zweiten Hattrick des Tages nutzen, bevor Bobs das fünfte Tor des Drittels erzielte und das Ergebnis zweistellig machte.

Das letzte Drittel begann mit zwei Blitztoren durch Atte (Assists Bobs), sodass es nach nicht mal zwei Minuten schon 12:1 stand. Eine weitere Strafe auf Seiten der SG Mellensee/Rangsdorf wurde von Tim zum 13:1 genutzt, bevor Atte seinen dritten Hattrick (!) erzielte und seine Scorer Punkte auf 10 erhöhte. Es folgte eine Zeitstrafe für uns, welche schadlos überstanden wurde. Vorzeitig beendet war das Spiel dann für AB, dessen Fuß sich mit dem Schläger des Gegners maß, woraufhin dieser im hohen Bogen davonflog. Folgerichtig gab es dafür 10 Minuten für AB und begleitende 2 Minuten, die Tim absaß. Auch diese Unterzahl konnte mit Bravur überstanden werden. Im Gegenzug nutzte Tim die Vollzähligkeit direkt und erzielte den Endstand von 15:1 für den FBC.

Zusammenfassend kann man von einem gelungenen Spieltag reden. Nicht nur der FBC setzte sich mit dem Sieg an die Tabellenspitze; auch Atte und Bobs stehen mit je 17 Scorer Punkten ganz oben in der Torschützenliste. Drei drittel mit je 5 Tore und in je einem ein finnischer Hattrick können sich sehen lassen und sollte uns mit breiter Brust ins nächste Spiel gehen lassen. Nach einem Wochenende Pause steht in Mellensee das Spiel gegen die Young Rockets an (23.11.19; 10:00 Uhr). 

Kommentar verfassen